Europäische Wälder unter wärmeren Klimabedingungen: neue Erkenntnisse aus Paläoökologie und dynamischer Vegetationsmodellierung.

Risultato della ricerca: Articlepeer review

Abstract

Die Paläoökologie liefert wertvolle Erkenntnisse zur Langzeitöko-logie von Arten. Die Datenreihen (z. B. Pollen aus Seeablagerungen) umfassen Jahrhunderte bis Jahrtausende und er-gänzen somit kürzere Zeitreihen aus Experimenten und Beobachtungen zur Untersuchung von Klimareaktionen. Sie können zudem dazu gebraucht wer-den, dynamische Vegetationsmodelle in vergangenen Zeitabschnitten mit hoher Varia bilität von Klima und Landnutzung zu überprüfen. Solche Modelle liefern überraschende und verlässliche Voraus-sagen künftiger Waldveränderungen, die allein aus der heutigen Verbreitung der Arten nicht ableitbar sind.
Lingua originaleGerman
pagine (da-a)45-49
Numero di pagine5
RivistaAFZ, DER WALD
Volume71
Stato di pubblicazionePublished - 2016

Cita questo