Die Ästhetik und das Lebendige: Biologischer Akt, Bürde und Verantwortung

Risultato della ricerca: Chapter

Abstract

Wenn es wahr ist, dass dem Projekt der Morphologie im Laufe des 20. Jahrhunderts eine wirkliche Verfinsterung zuteil wird, die seine heuristische Fähigkeit sowohl im Bereich der Lebenswissenschaften als auch in der ästhetischen und historisch-künstlerischen Reflexion zu verdunkeln scheint, dann wird nur in dieser neuen Situation der produktiven Marginalität Raum geboten, um einige Konzepte zu diskutieren, die heute in der Lage sein können, eine Brücke zwischen den Wissensbereichen zu schlagen und eine neue disziplinäre Synthese zutage zu fördern. Dazu gehören das Konzept des „Biologischen Aktes“, das die Einheit von Handlung und Leiden des Lebewesens postulieren soll, und die gegensätzliche Beziehung zwischen „Bürde“ und „Verantwortung“, die in gewisser Weise die Bedingung und den Wirkungsbereich dieser Einheit des Lebendigen ausmacht.
Lingua originaleGerman
Titolo della pubblicazione ospitePhysiognomien des Lebens
Pagine55-70
Numero di pagine16
Stato di pubblicazionePublished - 2020

Serie di pubblicazioni

NomeMIMESIS

Cita questo